• logo-abc-zug
Die Gefahrenabwehr im ABC-Einsatz stellt besondere Herausforderungen an die Feuerwehren im Kreis Paderborn dar. Aufgrund des vorhandenen Gefahrenpotenzials in den Industrie- und Gewerbebetrieben im Kreis Paderborn und insbesondere durch den Transport gefährlicher Güter über die Land- und Bundesstraßen sowie Autobahnen im Kreis Paderborn, müssen sich die Feuerwehren aber auch diesen Herausforderungen stellen. Der ABC-Zug des Kreises Paderborn unterstützt die örtlichen Feuerwehren und die GSG-Einheit der Feuerwehr Paderborn bei der Bewältigung dieser Aufgaben.

Der ABC-Zug des Kreises Paderborn ist seit dem Jahre 2000 stationiert bei der Feuerwehr Delbrück und wird geleitet vom ABC-Zugführer Matthias Strunz mit seinen Stellvertretern Jörg Brunnert und Josef Klocke. Das speziell ausgebildete Personal setzt sich aus ca. 70 Mitgliedern aus allen sechs Löschzügen der FW Delbrück zusammen. Bei Einsätzen zur „Verletzten-Dekontamination“ wird dieses Personal durch rettungsdienstlich ausgebildete Mitglieder der „SEG Rettung“ ergänzt.
Die Zug- und Gruppenführer verfügen allesamt über eine Ausbildung zum „Führen im ABC-Einsatz“ und halten dieses Wissen durch regelmäßige Fortbildung am „Institut der Feuerwehr Münster“ sowie an der „Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz Ahrweiler“ ständig aktuell.
Zur Erfüllung der Aufgaben verfügt der ABC-Zug über folgendes Material:

  • Einsatzleitwagen - ELW 1
  • Lastkraftwagen Dekontamination Personen – LKW Dekon-P
  • Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter zur Verletzten-Dekontamination – WLF mit AB V-Dekon
  • ABC Erkundungskraftwagen Bund – ABC ErkKW

Abhängig vom Alarmierungsstichwort werden diese Fahrzeuge durch Fahrzeuge der Feuerwehr Delbrück ergänzt.
Der ABC-Zug ist eingebunden in die örtliche Gefahrenabwehr und wird entsprechend der örtlichen AAO alarmiert. Die Einheiten können, den Notwendigkeiten entsprechend abgestuft alarmiert werden. So rückt die kleinste Einheit zur Dekontamination des eigenen Personals mit dem Stichwort „P-Dekon-10S“, angelehnt an das Konzept „Personal Dekontaminationsplatz 10 NRW“ sehr schnell mit Kommandowagen, WLF mit AB V-Dekon sowie Tanklöschfahrzeug aus.
Diese Einheit kann Modular erweitert werden, so dass die NRW Konzepte P-Dekon 30, V-Dekon 25 und V-Dekon 50 abgedeckt werden können.
Eine Einheit zur Gerätedekontamination (G-Dekon NRW) ist ebenfalls bereits alarmierbar, aufgrund noch fehlender Ausstattung ist die Einsetzbarkeit allerdings noch eingeschränkt.
Zur Durchführung von Messaufgaben, ebenfalls nach landesweitem Konzept „Messzug NRW“ kann der ABC Erkunder einzeln oder im Verbund mit der Dekon-Einheit alarmiert und eingesetzt werden.
Weitere Informationen zu den ABC Konzepten im Land NRW sind unter den Seiten des IdF Münster zu finden.

Näher Informationen zum ABC-Zug des Kreises Paderborn auf den Seiten www.feuerwehr-delbrueck.de

  • D41_0003
  • D41_0121
  • D41_0219
  • D41_9906
  • D41_9920
  • logo-abc-zug