• 09
Wenn es um große Höhen und extreme Tiefen geht, verfügt der Kreis Paderborn über speziell ausgebildete Rettungsteams.
Eine Einheit ist in der Gemeinde Altenbeken stationiert. Die Spezialisten für " spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen" (SRHT) der Feuerwehr Altenbeken sind gefragt, wenn die normale Ausrüstung der Feuerwehr im Einsatz an ihre Grenzen stößt.

  • logo-abc-zug
Die Gefahrenabwehr im ABC-Einsatz stellt besondere Herausforderungen an die Feuerwehren im Kreis Paderborn dar. Aufgrund des vorhandenen Gefahrenpotenzials in den Industrie- und Gewerbebetrieben im Kreis Paderborn und insbesondere durch den Transport gefährlicher Güter über die Land- und Bundesstraßen sowie Autobahnen im Kreis Paderborn, müssen sich die Feuerwehren aber auch diesen Herausforderungen stellen. Der ABC-Zug des Kreises Paderborn unterstützt die örtlichen Feuerwehren und die GSG-Einheit der Feuerwehr Paderborn bei der Bewältigung dieser Aufgaben.

Der Einsatzbereich des Abrollbehälters (AB) Rettung ist der Massenanfall (MANV) von Verletzten. Ab dem Einsatzstichwort MANV2 (ab 10 verletzten Personen), wird der Abrollbehälter automatisch in den Einsatz gebracht und nach einem speziellen Konzept des Kreises Paderborn im Einsatzabschnitt Erstversorgung eingesetzt. Der AB-Rettung ist an der Kreisfeuerwehrzentrale (KFTZ) stationiert. Das mitgeführte Material wird turnusmäßig überprüft und gewartet.

Im Jahr 2004 wurde im Regierungsbezirk Detmold der Zivilschutz neu organisiert und wie auch in anderen Regierungsbezirken eine sogenannte „Bezirksreserve“ aufgestellt. Diese ist ein Verband aller Feuerwehren aus den ostwestfälischen Kreisen und der Stadt Bielefeld, der noch zusätzlich durch Einheiten des THW und des DRK verstärkt wird. Diese Einheiten kommen dann zum Einsatz, wenn die Bezirksregierung Detmold um überörtliche Hilfeleistung bei größeren Schadensfällen gebeten wird.