Keine Panik, PKW-Explosionen gibt es nur im Film!

Verhalten bei einem PKW - Brand:

  • Ruhe bewahren
  • Fahrzeug am Straßenrand abstellen
  • Zündung und Gebläse aus- und Warnblinkanlage einschalten,Verkehrsabsicherung
  • Fahrzeug verlassen
  • Feuerwehr alarmieren. Notruf: 112
  • Bei einem Unfall, evtl. im PKW befindliche Personen retten
  • Löschversuch durchführen

 


Autofeuerlöscher:
Autofeuerlöscher gibt es mit 1 oder 2 kg Löschmittelinhalt. Je größer desto besser. Denn in der Hektik kommt es oft vor, dass ein Teil des Löscherinhaltes wirkungslos verpulvert wird, weil aus zu großer Entfernung oder an die falsche Stelle gesprüht wird.
Ein guter Platz für den Feuerlöscher ist direkt vor dem Fahrer- oder Beifahrersitz.
Nicht zu empfehlen ist der Kofferraum.


Vorgehen beim Löschversuch:

  • Bei Motorbrand, die Motorhaube öffnen. Ist dies nicht möglich kann je nach Lage und Fahrzeugtyp von der Bodenseite her, oder durch die feinen Öffnungen des Fahrzeugkühlers das Löschmittel eingebracht werden.
  • In Windrichtung ( Wind im Rücken ) angreifen.
  • Mit dem Feuerlöscher so dicht wie möglich an den Flammenherd herangehen. Dabei jedoch die eigene Sicherheit (Verbrennungsgefahr) berücksichtigen.
  • Erst wenn man nahe genug am Feuer ist, mit kurzen, gezielten Stößen löschen. Die reine Sprühdauer eines 1 kg - Löschers beträgt nur wenige Sekunden.
  • Wenn möglich einen Rest des Löschmittels zurückbehalten, falls es zu Rückzündungen kommt. Dies kann vor allem bei Reifenbränden der Fall sein.


Dass ein PKW, wie im Film explodiert, kommt in der Praxis nicht vor. Im ungünstigsten Fall kann freigewordener Kraftstoff explosionsartig verbrennen.
Platzende Reifen verursachen zwar einen explosionsartigen Knall, eine Gefahr für Leib und Leben besteht dabei im Regelfall jedoch nicht.