Bei einem Garagenbrand an der Kreuzricke sind am Dienstagvormittag rund 75.000 Euro Sachschaden entstanden.

  • Borchen

Borchen: Das Feuer wurde gegen 10.25 Uhr entdeckt. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stand die Garage und ein angebauter Holzschuppen nahezu in Vollbrand.

Die Wehrleute konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. In der Garage wurde ein BMW X1 schwer beschädigt. Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.

Bericht: Polizeipresse

 

Westfälisches Volksblatt

Unschönes Urlaubsende,Carport ausgebrannt.Nordborchen (per). Das wird ein Ende mit Schrecken für eine Borchener Familie, wenn sie in den nächsten Tagen aus den Ferien zurückkehrt. Die Feuerwehr musste gestern mit mehreren Löschzügen zu dem Wohnhaus der Urlauber ausrücken, da ein im Carport abgestellter BMW X1 in Flammen stand. Der soll nach Angaben der Feuerwehr übrigens dem Schwager gehören, der ebenfalls mit den Urlaubern unterwegs ist und für die Zeit der Abwesenheit seinen Wagen in der Garage abgestellt hatte.

Als die Feuerwehr gegen 10.25 Uhr am Einsatzort eintraf, standen Carport und ein angebauter Holzschuppen nahezu in Vollbrand. Weil das Feuer auf das Haus überzugreifen drohte, wurden weitere Löschzüge aus Nordborchen, Kirchborchen und Alfen angefordert. Zwar konnte nicht verhindert werden, dass Fahrzeug und Carport samt Inventar zerstört wurden.

Durch einen Löschangriff mit der Drehleiter gelang es der Feuerwehr jedoch, dass das angrenzende Wohnhaus abgesehen von äußeren Rußspuren auf der Verklinkerung unbeschädigt blieb.Der Schaden wird auf 75 000 Euro geschätzt. Zur genauen Brandursache laufen die Ermittlungen noch. Laut Einsatzleiter Bernd Lüke weise einiges darauf hin, dass das Feuer vom Motorblock des BMW ausging.