Sonderausbildung für junge Kameraden der Hövelhofer Feuerwehr.

  • Hoevelhof

 

Während ihrer Grundausbildung in der Feuerwehr, wurde für sechs junge Hövelhofer Feuerwehrmänner, an einem Samstagnachmittag eine Sonderausbildung durchgeführt. Neben den Ausbildungen nach Dienstvorschrift wurde den sechs jungen Einsatzkräften der reale Ablauf eines Feuerwehreinsatzes in Hövelhof erläutert.
Beginnend in einem theoretischen Teil wurde die Struktur und er Ablauf bei einem realen Einsatz der Hövelhofer Feuerwehr aufgezeigt. Anschließend ging es um die Brandbekämpfung unter Umluftunabhängigen Atemschutz.

Danach ging es über zum praktischen Teil. Auf der Wiese neben dem Feuerwehrgerätehaus wurde der richtige Umgang mit dem Hohlstrahlrohr trainiert. Desweiteren wurde die Atemschutznotfalltasche und die Digitale Atemschutzüberwachung vorgestellt und erklärt.
Um die erlernten Themen auch praktisch durchführen zu können, wurde in der lehrstehenden Wohnung über der Bücherei ausgiebig geübt.
Feuer im 2. Obergeschoss und Verrauchter Keller mit vermisster Person hießen unter anderem Stichworte zu der die sechs jungen Kameraden unter realgetreuen Umständen ihr erlerntes unter Beweis stellen mussten.
Die Ausbilder standen den jungen Kameraden natürlich während der ganzen Übungen immer hilfeleistend zu Seite.

  • 1_653

Mit gesundem Selbstvertrauen und viel neu Erlernten können die Sechs jungen Kameraden nun weiter ihren Alltag im Leben der Hövelhofer Feuerwehr meistern.
 
Bericht: Feuerwehr Hövelhof, Tim Kesselmeier.