Die Feuerwehrkameradinnen und Kameraden des Kreises Paderborn gratulieren Kreisbrandmeister Elmar Keuter zum 50. Geburtstag.




Ein Leben für die Feuerwehr. Kreisbrandmeister Elmar Keuter wird 50 Jahre.
 
Altenbeken-Buke: Sein Leben steht ganz im Zeichen der engagierten Hilfe für seine Mitmenschen. Kreisbrandmeister Elmar Keuter wird an diesem Samstag, 11. August, 50 Jahre alt.
 
Vor 33 Jahren trat der Buker in die Freiwillige Feuerwehr Altenbeken ein. Schnell engagierte er sich im Löschzug Buke. Nach zahlreichen Lehrgängen übernahm er dort 1997 die Zugführung. Drei Jahre später wurde er zum Wehrführer der Gemeinde Altenbeken ernannt: Dieses Amt hatte er bis zum November 2011 inne.
 Elmar Keuter ist seit November 2011 vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Paderborn, dem rund 4.300 Feuerwehrleute angehören, und Mitglied im Fachausschuss Rettungsdienst des Verbands der Feuerwehren Nordrheim-Westfalen.
 
Nach sechs Jahren als stellvertretender Kreisbrandmeister ist der Jubilar seit November 2011 auch als Kreisbrandmeister tätig, der 72 Feuerwehrstandorte im Kreis Paderborn betreut. Für seine Verdienste im Feuerwehrwesen erhielt Keuter zahlreiche Auszeichnungen. Unter anderem wurde er mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.
 33 Mal hat er bereits am Leistungsnachweis teilgenommen. Im Laufe seines Feuerwehr-Lebens hat er mehr als 60 Lehrgänge und Seminare besucht. Der Jubilar ist auch als Brandschutztechniker und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst qualifiziert.
 Beruflich ist er als Rettungsassistent beim Kreis Paderborn tätig und besetzt mehrmals in der Woche den Rettungswagen der Buker Rettungswache, in der er zugleich Teamleiter ist.
 Zu seinen Hobbies zählen der eigene Garten sowie Urlaube mit Wohnmobil und Motorboot.
Bericht: Neue Westfälische