Verkehrsunfall mit zwei Verletzten, im Kreuzungsbereich von der B64 und der K1.
 
Paderborn: Gegen 17:11 Uhr wurde die Feuerwehr Paderborn erneut zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich von der B64 und der K1, die Neuenbeken und Dahl miteinander verbindet, alarmiert.  
Vermutlich aufgrund von einer Missachtung des Vorfahrtsrechts kam es auf der besagten Kreuzung zum Zusammenstoß eines VW-Bulli und eines Polos. Während der Polo mit seinem jungen Fahrer auf der B 64 mit einem Frontalschaden zum Stehen kam, wurde der Bulli mit seiner Fahrerin durch die Wucht des Zusammenstoßes in der Seitengraben gedrängt.
Die Fahrzeugführer erlitten beide ein Schädel-Hirn-Trauma (SHT) ersten Grades und konnten beide nach einer rettungsdienstlichen Versorgung mit Rettungswagen zum Aufnahmekrankenhaus transportiert werden.
 
Während der Versorgung der Verletzten wurde parallel die Einsatzstelle durch Feuerwehr und Polizei gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe auf, stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und leuchtete der Polizei die Unfallstelle zur Unfallaufnahme und Rekonstruktion des Unfallherganges aus.
 
Im Einsatz waren das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Wache Nord, ein Rettungswagen aus Altenbeken, ein Rettungswagen aus Paderborn, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Einsatzleitwagen mit dem Führungsdienst der Stufe C. Insgesamt waren ca. 14 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst in den Einsatz involviert.
 
Bericht: Feuerwehr Paderborn