Motorradfahrer und Autofahrerin bei Zusammenstoß schwer verletzt. 

  • delbrueck

Delbrück: Beim Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Auto sind beide Fahrzeugführer am Sonntagnachmittag in Delbrück schwer verletzt worden. Gegen 17.20 Uhr hatte eine 79-jährige Autofahrerin die Lipplinger Straße in Richtung Kaunitzer Straße befahren. Beim Überqueren der Kreuzung in Richtung der Straße Am Westerrellerhof übersah die alte Dame offensichtlich den aus ihrer Sicht von links herannahenden Motorradfahrer.

Der 23-jährige Kawasakifahrer hatte die Kaunitzer Straße in Richtung Delbrück befahren. Er stieß mit dem Krad gegen die hintere linke Seite des Autos und stürzte zu Boden. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass im Rahmen der notärztlichen Erstbehandlung ein Rettungshubschrauber angefordert wurde, der den jungen Mann in eine Klinik nach Bielefeld flog. Auch die Seniorin zog sich schwere Verletzung zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 15000 Euro belaufen.

Bericht:Polizeipresse

 

 

Westfälisches Volksblatt

Kradfahrer in Lebensgefahr.79-jährige Golffahrerin übersieht 23-Jährigen auf seiner Kawasaki.

Delbrück(al). Nur wenige Stunden nach dem Motorradunfall in Ostenland, bei dem ein 82-jähriger Kradfahrer schwerst verletzt wurde, mussten die Rettungskräfte am frühen Sonntagabend zu einem erneut dramatischen Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorrades ausrücken. Auch hier wurde der Kradfahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

Gegen 17.25 Uhr wollte die 79-jährige Fahrerin eines Golf Plus von der Lipplinger Straße aus die Kaunitzer Straße überqueren. Die Delbrückerin wollte dann weiter über die Straße »Am Westerrellerhof« fahren. Dabei übersah sie, dass sich von links aus Richtung Lippling der Fahrer (23) einer Kawasaki ER-5 näherte. Der aus Stukenbrock-Senne stammende Motorradfahrer war zusammen mit einem Freund auf zwei Motorrädern unterwegs.

Der Freund fuhr voraus und passierte die Einmündungsstelle. Der 23-jährige folgte und konnte einen Zusammenprall mit dem plötzlich vor ihm auftauchenden Fahrzeug trotz einer sofortigen Vollbremsung nicht verhindern. Er prallte gegen das linke Hinterrad des Golf und wurde auf die Straße geschleudert. Der Golf drehte sich um 180 Grad und prallte rücklings gegen die Leitplanke.

Als Ersthelfer kam ein Notarzt aus dem Kreis Gütersloh zufällig an der Unfallstelle vorbei und versorgte den schwerstverletzten jungen Motorradfahrer unverzüglich medizinisch. Neben dem Löschzug Delbrück eilten zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Rettungshubschrauber »Christoph 13« zur Unglücksstelle.Nachdem der Motorradfahrer transportfähig war, wurde der lebensgefährlich Verletzte ins Klinikum Bielefeld-Mitte geflogen. Die 79-jährige Golffahrerin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Feuerwehrkräfte unterstützten die Rettungsarbeiten und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Der Golf musste abgeschleppt werden; das Motorrad wurde sichergestellt wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15   000 Euro. Zur Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich bis 19 Uhr gesperrt.