Verkehrsunfall, Linienbus gegen PKW. 34 beteiligte Personen, davon 4 Personen verletzt.

  • Paderborn

Bei einem Verkehrsunfall auf der Detmolder Straße wurden heute, 08.06.2015, in Höhe der Kreuzung zum Diebesweg bzw. George-Marshall-Ring gegen 09.31 Uhr insgesamt vier Personen verletzt.
Die 56-jährige Fahrerin eines Cabrio PKW fuhr aus Richtung des George-Marshall-Rings in den Kreuzungsbereich ein und wurde dabei auf der Beifahrerseite von einem Linienbus getroffen, der mit 33 Personen besetzt aus Richtung Marienloh stadteinwärts fuhr. Die Fahrerin des PKW wurde durch den Aufprall schwer verletzt.

Zu ihrer Rettung aus dem verunfallten PKW musste zunächst die Mechanik des Cabrio-Daches mithilfe eines hydraulischen Schneidgerätes durchtrennt werden, bevor die Patientin zur Vermeidung weiterer Verletzungen achsengerecht aus ihrem Fahrzeug befreit werden konnte. Nach notärztlicher Versorgung wurde sie anschließend einem Krankenhaus in Paderborn zugeführt.

Durch den Bremsvorgang und den Aufprall wurden im Bus weitere drei weibliche Fahrgäste (33, 48 bzw. 40 Jahre) leicht verletzt und mit Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in Paderborner Krankenhäuser verbracht. Die Feuerwehr Paderborn rückte zu diesem Einsatz mit 15 Einsatzkräften aus.
Beteiligte Einsatzmittel insgesamt:
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20) Feuerwache Nord
Leitungsdienst (C-Dienst)
Rettungstransportwagen 1 (RTW) Feuerwache Süd
Rettungstransportwagen 1 (RTW) Rettungswache Schloß Neuhaus
Rettungstransportwagen 2 (RTW) Rettungswache Schloß Neuhaus
Rettungstransportwagen 1 (RTW) Rettungswache Bad Lippspringe
Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) Leitender Notarzt Kreis Paderborn (LNA) durch Zubringerfahrzeug FW Bad Lippspringe
Polizei
Bericht: Feuerwehr Paderborn, Foto: Marc Köppelmann

Bericht: Polizeipresse

Paderborn: Eine schwerverletzte Autofahrerin, vier leicht verletzte Fahrgäste, ein Auto mit Totalschaden sowie ein beschädigter Linienbus sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag auf der Detmolder Straße ereignet hat. Gegen 09.30 Uhr fuhr eine 56-jährige Astrafahrerin auf dem Georg-Marshall-Ring in Richtung Senne. Laut Zeugenaussagen missachtete sie an der Kreuzung Detmolder Straße das Rotlicht der Ampel und überquerte die Kreuzung zum Diebesweg. Ein bei Grün in Richtung Paderborn fahrender Linienbus prallte frontal gegen die rechte Seite des Astra Cabrio.

Der Wagen schleuderte gegen einen Ampelmast und blieb dann mit Totalschaden auf der Straße stehen. Die Cabriofahrerin erlitt schwere Verletzungen, sie wurde am Unfallort notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Im Bus fuhren zur Unfallzeit rund 30 Fahrgäste mit. Drei Frauen (33, 40, 48) und ein 18-jähriger Passagier erlitten leichte Verletzungen und kamen zur Untersuchung in Hospitäler. Der 37-jährie Busfahrer blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.