Verkehrsunfälle im Kreisgebiet. Bad Wünnenberg, Salzkotten.

Zwei Personen bei Verkehrunfall schwer verletzt

Salzkotten: Zwei schwer verletzte Personen waren die Folge eines unvorsichtigen Wendemanövers auf der Bundesstraße 1 in Sazkotten am Nachmittag des 2.Weihnachtstages.

Gegen 15.50 Uhr hielt ein 74 Jahre alter Mann aus Hameln mit seinem Jaguar auf der B1 aus Richtung Paderborn kommend vor Salzkotten auf dem Seitenstreifen und versuchte anschließend dort zu wenden. Dabei stieß er mit einem Mercedes zusammen, der von einem 35-jährigen Geseker in Richtung Salzkotten gesteuert wurde. Der Fahrer des Jaguars sowie seine 72jährige Beifahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug nach Schätzung der Polizei etwa 22.000 Euro.

Auto ausgewichen und gegen Hauswand geprallt

Bad Wünnenberg: Um einen Zusammenstoß mit einem anderen Auto zu verhindern, musste am 1. Weihnachtstag in Bad Wünnenberg eine Autofahrerin ausweichen und prallte dabei gegen eine Hauswand.

Gegen 14.30 Uhr befuhr eine 24 Jahre alte Frau mit ihrem Hyundai die B 480 aus Richtung Leiberg kommend in Richtung Alme und wollte an der Einmündung Mittelstraße nach links in diese einzubiegen. Dabei übersah sie eine 53 Jahre alte Frau, die ihr ebenfalls mit einem Hyundai auf der B 480 entgegenkam. Dessen Fahrerin konnte den direkten Zusammenstoß mit dem anderen Auto verhindern, indem sie nach rechts auf den Gehweg auswich. Hier prallte sie allerdings gegen eine Hauswand. Die Fahrerin wurde hierdurch leicht und ihr 56 Jahre alter Ehemann schwer verletzt. Am Auto sowie an der Hauswand entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht.

Bericht: Polizeipresse