Drei Schwerverletzte, darunter zwei 12-jährige Mädchen, ein Auto mit Totalschaden und ein stark beschädigter Sattelzug sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch auf der Bruchstraße ereignet hat..

  • Bueren

 

Büren: Ein 45-jähriger Nissanfahrer fuhr gegen 16.30 Uhr auf der Burgstraße in Richtung Barkhäuser Straße. Beim Überqueren der Bruchstraße missachtete er die Vorfahrt eines stadteinwärts fahrenden Lastzuges. Durch die Kollision wurde der Pkw gegen zwei Begrenzungspoller und ein Verkehrzeichen geschleudert. Das Auto blieb mit Totalschaden liegen. Der Nissanfahrer sowie zwei mitfahrende Mädchen erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden am Unfallort notärztlich versorgt und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Der Lasterfahrer blieb unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 26.000 Euro.

Bericht: Polizeipressestelle

Bericht / Foto: Westfälisches Volksblatt

Büren: Ein 45-jähriger Mann und zwei Mädchen sind gestern am späten Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Bürener Innenstadt verletzt worden. Im Berufsverkehr kam es zu erheblichen Störungen. Nach Polizeiangaben war der 45-jährige Autofahrer auf der Barkhäuser Straße unterwegs und wollte die Kreuzung mit der Bruchstraße geradeaus in Richtung Burgstraße überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Lastwagens, der sich der Kreuzung aus Richtung Weine näherte.

Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden der PKW-Fahrer sowie seine zwölfjährige Tochter und deren Freundin, die auf dem Rücksitz saßen, verletzt. Die Bürener Feuerwehr rückte an, um die Insassen aus dem Auto zu befreien. Lebensgefahr bestand nach Polizeiauskunft bei keinem der Verletzten.   han/Foto: Hanne Hagelgans

Neue Westfälische

Büren (my). Beim Zusammenstoß eines Lastwagens und eines Nissan auf der Bruchstraße sind am Mittwochnachmittag drei Personen verletzt worden.

Gegen 16.30 Uhr übersah ein 45-jähriger Nissan-Fahrer den Lastwagen, der auf der Bruchstraße in Richtung Stadtmitte fuhr. Der Lastwagen bohrte sich beim Zusammenprall in die Fahrerseite und drückte den Wagen seitwärts gegen zwei Betonpoller und ein Verkehrsschild.
Zwei zwölf Jahre alte Mädchen, Töchter des Fahrers, die auf der Rückbank saßen, zogen sich nach Auskunft der Polizei ebenfalls Verletzungen zu. Eines der Mädchen von musste von Einsatzkräften des Löschzugs Büren aus der verformten Karosserie gerettet werden.

Die drei Verletzten wurden noch an der Unfallstelle vom Bürener Notarzt und den Notfallhelfern versorgt und anschließend mit Rettungswagen aus Büren, Borchen und Fürstenberg ins Krankenhaus eingeliefert. Durch den Unfall kam es auf den Straßen in der Innenstadt zu erheblichen Behinderungen.

Bericht: Ralph Meyer