Schwerer Verkehrsunfall auf der Westenholzer Straße mit einer getöteten Person. Um kurz nach 9 Uhr wurden am Ersten Weihnachtsfeiertag Einsatzkräfte der Delbrücker Feuerwehr , der Rettungsdienst und zwei Notärzte zu dem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Westenholzer Straße /Heustraße gerufen

 

Delbrück: Sonntag, 25.12.2016, 09:01 Uhr 33129 Delbrück Hagen, Westenholzer Straße/Heustraße Verkehrsunfall mit getöteter Person.

Um 09:01 Uhr meldete ein Anwohner der Paderborner Polizei einen Pkw, der auf dem Dach in einer Wiese liegen würde, die Person im Fahrzeug wäre offensichtlich verstorben. Durch den Notarzt konnte vor Ort nur noch der Tod des Fahrers festgestellt werden. Nach den Ermittlungen der Polizei befuhr der 31jährige Fahrer mit seinem VW die Westenholzer Straße aus Richtung Westenholz kommend in Richtung Delbrück. In Höhe der Einmündung Heustraße verläuft die Westenholzer Straße in einer leichten Linkskurve.

In dieser Linkskurve kam der Pkw aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen/Wiese und kollidierte anschließend mit 2 Bäumen. Der Pkw blieb unterhalb des Fahrbahnniveaus der Westenholzer Straße liegen, so dass der Pkw für den Fahrzeugverkehr auf der Westenholzer Straße nicht oder nur schwer einsehbar war. Der genaue Unfallzeitpunkt steht derzeit noch nicht fest.

Bericht: Polizeipresse

 
Westfälisches Volksblatt
 
Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nacht zum ersten Weihnachtstag im Kreuzungsbereich Westenholzer Straße/Heustraße bei Hagen ist ein 31-Jähriger ums Leben gekommen. Was genau passiert ist, stand auch gestern 26.12 noch nicht fest. Auch der Unfallzeitpunkt ist noch offen.
 
Um 9 Uhr wurden die Delbrücker Feuerwehr, der Rettungsdienst sowie zwei Notärzte alarmiert. Doch konnten die Einsatzkräfte nichts mehr für den Fahrer eines VW Golf tun. Noch vor ihrem Eintreffen war er bereits gestorben. »Der Unfall muss sich in der Nacht zugetragen haben«, so ein Polizeibeamter vor Ort.
 
Der dramatische Unfall wurde erst entdeckt, als es hell war. Nach Angaben der Polizei befuhr der 31-Jährige die Westenholzer Straße in Richtung Delbrück. Ausgangs einer lang gezogenen Linkskurve geriet er aus unbekanntem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Hinweisschild und prallte mit der Fahrerseite und dem Heck mit großer Wucht gegen mehrere Bäume. Der Golf kam etwa 50 Meter abseits der Straße einige Meter unterhalb der Fahrbahn auf dem Dach in einem Wäldchen zum Liegen. Die Notärzte konnten für den Fahrer nichts mehr tun und mussten den Tod das Mannes feststellen.
Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallzeitpunkt und zum Hergang dauern noch an. Die Feuerwehrkräfte unterstützten die Bergung des Fahrzeugwracks.