Straßenglätte führt zu sieben Verkehrsunfällen.


Paderborn: Im Kreis Paderborn haben sich am Montag insgesamt sieben Glätteunfälle ereignet. Dabei wurden zwei Personen verletzt.
Der erste Unfall ereignete sich gegen 04.55 Uhr auf der Bielefelder Straße zwischen Paderborn-Sennlager und Hövelhof. Ein 21-jähriger Motorrollerfahrer geriet auf der glatten Straße in Höhe der Autobahnbrücke ins Schlingern geraten und stürzte. Er zog sich Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 08.00 Uhr stürzte ein Radfahrer (23) auf dem Bückler Weg bei Paderborn-Marienloh. Auch der junge Mann musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Hospital gebracht werden. Zwischen 05.40 Uhr und 10.30 Uhr kam es zu fünf glättebedingten Verkehrsunfällen mit Blechschäden in Paderborn-Sande, Bad Lippspringe, Lichtenau-Grundsteinheim, Büren-Siddinghausen und Paderborn.

Bericht: Polizeipresse