Zur Unterstützung der Freiw. Feuerwehr der Stadt Marsberg wurden Einsatzkräfte der Löschzüge Haaren und Fürstenberg der Freiw. Feuerwehr der Stadt Bad Wünnenberg am frühen Dienstagmorgen um 05.06 Uhr auf die BAB44 alarmiert.

  • BAB 44

 

BAB 44: Wenige 100 Meter vor der Anschlussstelle Marsberg in Fahrtrichtung Kassel stand ein Sattelzug in Vollbrand, der Gemüse transportierte. Da größere Mengen Löschwasser und Schaummittel an der Einsatzstelle benötigt wurden, wurden durch die Feuerwehr Marsberg zwei weitere Löschfahrzeuge der Freiw. Feuerwehr der Stadt Bad Wünnenberg angefordert.

Das Tanklöschfahrzeug des Löschzuges Haaren und das Hilfeleistungslöschfahrzeug des Löschzuges Fürstenberg rückten daraufhin mit 15 Einsatzkräften zur überörtlichen Löschhilfe aus. Das Feuer wurde unter Atemschutz mit Schaum gelöscht. Löschwasser wurde auch mit Pendelverkehr auf die Autobahn gebracht.

Die BAB 44 blieb während der Lösch- und Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt. Vor Ort waren neben den Feuerwehrkräften aus Haaren und Fürstenberg und den Einheiten Marsberg, Meerhof, Essentho, Oesdorf und Westheim der Freiw. Feuerwehr der Stadt Marsberg auch die Feuerwehr Diemelstadt-Rhoden. Die Gesamteinsatzleitung lag beim Leiter der Feuerwehr Marsberg, Alfons Kleffner.

  • A44
Einsatzort: BAB 44, AS Lichtenau -> AS Marsberg, Fahrtrichtung Kassel
Alarmzeit: 05.06 Uhr

Bericht: Freiw. Feuerwehr Stadt Bad Wünnenberg, Christoph Hesse