Zimmerbrand mit einer verletzten weiblichen Person.

Paderborn: Gegen 23:20 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in die Friedrich-von-Spee-Straße alarmiert.
In einem freistehenden Einfamilienhaus brannte es in einem Zimmer im Erdgeschoss. Die
Hausbewohnerin, eine 87-jährige Frau konnte sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte in
Sicherheit bringen. Die Frau wurde vom anwesenden Notarzt medizinisch versorgt. Anschließend erfolgte ihr Transport mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus St. Johannisstift. Es bestand der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation.

Ein Angriffstrupp unter Atemschutz bekämpfte mit einem C-Rohr das Feuer im Wohnzimmer. Dort brannten ein Fernseher sowie weitere Einrichtungsgegenstände. Zur Entrauchung und Belüftung des gesamten Hauses kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Das Feuer konnte schnell gelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Durch das Feuer und den Brandrauch entstand ein erheblicher Sachschaden.
Die Feuerwehr war mit 4 Löschfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rettungswagen, einem
Notarzteinsatzfahrzeug und dem Beamten von Einsatzführungsdienst vor Ort. Insgesamt 30
Feuerwehrmännern (SB) waren im Einsatz. Die Einsatzmaßnahmen konnten nach ca. 1 Stunde
beendet werden.
BOAR Richard Kühling, Einsatzleiter
Bericht: Feuerwehr Paderborn, Fotos: Marc Köppelmann
  • 1
  • 2
  • 3

Bericht: Polizei

Paderborn: Wohnungsbrand Friedrich-von-Spee-Straße

Am Samstag, 21.01.2012, 22:45 h. kam es zu einem Brandausbruch in der von einer 87 jährigen Frau bewohnten Erdgeschosswohnung. Die Frau konnte die Wohnung verlassen und über Anwohner die Feuerwehr alarmieren. Die Feuerwehr löschte den Brand im Wohnzimmer des Gebäudes ab. Dort war offensichtlich ein Fernsehgerät in Brand geraten. Die Bewohnerin musste mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Ersten Informationen besteht jedoch keine Lebensgefahr. Als Brandursache wird nach jetzigem Ermittlungsstand ein technischer Defekt angenommen.
Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.