Schwerer Unfall zwischen Lichtenau und Husen. Mann schleudert mit Auto über Acker.

  • Lichtenau

 

Lichtenau: Bei einem Verkehrsunfall ist ein Mann am Mittwochabend auf der Landesstraße 817 zwischen Lichtenau und Husen schwer verletzt worden. Die Polizei musste die Straße für die Bergungsarbeiten zeitweise sperren.

Laut Polizeiangaben war der Mann mit seinem Renault um kurz vor 20 Uhr auf dem Weg Richtung Husen, als er aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abkam. Bei dem Unfall soll das Auto zunächst eine neben der Straße liegende Böschung hinuntergestürzt und anschließend etwa 100 Meter über einen angrenzenden Acker geschleudert sein. Dort blieb das Auto schließlich liegen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Lichtenau befreiten den schwer verletzten Mann aus dem völlig demolierten Renault. Der Mann wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Für die Bergung des Autos musste die Feuerwehr die L817 zeitweise sperren. Weil das Auto auf besagtem Acker lag, musste ein Abschleppdienst aus Lichtenau den Renault von der Straße aus mit langen Ketten auf die Fahrbahn zurückziehen.

Quelle: Westfälisches Volksblatt