Auf die Katastrophe gut vorbereitet. 210 Einsatzkräfte bestehen Herausforderungen auf dem Truppenübungsplatz.
Der Truppenübungsplatz Senne hat seine eigenen Gesetze. Das gilt auch für den Katastrophenfall. Das ist am Samstag den Kräften von Feuerwehr, DRK und THW bei einer Großübung deutlich geworden. Hier lauern nicht nur besondere Herausforderungen beim Fahren durch den Sennesand, sondern auch Gefahren durch Blindgänger.

  • a175555140i0032_max1024x

In der Nacht auf Sonntag mussten die Löschzüge der Stadt Borchen ausrücken, um zwei brennende Carports in der Paderborner Straße in Borchen zu löschen. Bewohner der betroffenen Häuser hatten zuvor einen lauten Knall gehört und waren nach draußen geeilt.

  • a175557256i0011_max1024x

IMG 20180817 Am Freitagmorgen um 03:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof zu einem Hüttenbrand an die Hövelrieger Straße, Höhe Ramselhof alamiert.
Eine Anwohnerin bemerkte die brennende Hütte, die sich gut 200 Meter abseits der Straße in einem Waldstück befand.
Bei Eintreffen des Leiters der Feuerwehr, Peter Kesselmeier stand die ca. 10x10 Meter große Hütte bereits in Vollbrand.

VU BAB44 2018 08 16 Zu einem Verkehrsunfall mussten die Einsatzkräfte des Löschzuges Haaren und des Rettungsdienstes am Donnerstagmorgen um 07.49 Uhr auf die BAB 44 ausrücken.
Im Bereich des Autobahnkreuzes Bad Wünnenberg-Haaren, Fahrtrichtung Dortmund, war ein PKW vom Typ Hyundai auf einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei aufgefahren.

Schwerverletzter Pkw-Fahrer nach Frontalzusammenstoß auf der Driburger Straße.

Schwer verletzter Motorradfahrer auf der Paderborner Straße.

Unwetter wütet an der Lippstädter Straße. Feuerwehr spricht von »lokal sehr begrenztem Ereignis« – 80 Helfer im Einsatz.

  • Delbrueck