Zwei Brände im Ortskern innerhalb kurzer Zeit. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind im Ortskern von Nordborchen innerhalb kurzer Zeit zwei Brände ausgebrochen.

  • Borchen

 

Borchen: Gegen 23.50 Uhr war die Feuerwehr zu einem Anbau in die Mallinckrodtstraße gerufen worden. Der Anbau, der als Lagerraum genutzt wird und zur dortigen Kirchengemeinde gehört, war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den angebauten Gebäudeteil, der so genannten Laurentius Scheune, verhindern.

Noch während der Löscharbeiten entdeckten Zeugen gegen 00.20 Uhr nur wenige hundert Meter entfernt eine zweite Brandstelle. Im Eichenweg/Stadtweg war eine Gartenhütte in Brand geraten. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehrkräfte brannte die Hütte, die sich nur zwei Meter neben einer Garage befand, vollkommen nieder. Eine Glasscheibe der Garage und Mülltonnen wurden ebenfalls beschädigt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zeugen, die kurz vor und kurz nach Mitternacht in der Nähe der beiden Brandorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Bericht: Polizeipresse  Foto: FW