Verkehrsunfall BAB 33 zwischen zwei PKW.

  • BAB 33

 

Hövelhof: Am Montagmorgen ist es um 05:32 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen. Die Feuerwehr Hövelhof wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes auf die A33 in Richtung Brilon alamiert.
Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr, stellten den Brandschutz sicher und nahmen umfangreiche Aufräummaßnahmen vor.
 

Bericht: Feuerwehr Hövelhof, TK

 

Westfälisches Volksblatt

Hövelhof: Ein 40-jähriger Mann aus dem Kreis Aurich (Niedersachsen) ist am Montagmorgen gegen 5.23 Uhr auf der A33 bei Hövelhof verunglückt.
Nach Polizeiangaben verlor der VW-Fahrer, der auf der rechten Spur hinter einem Lastwagen in Richtung Brilon unterwegs war, aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto sei zunächst auf die linke Spur geschleudert, dann vor dem Lastwagen wieder auf die rechte Spur.

Dann sei der Wagen in die Leitplanke geraten und daraufhin wieder auf die linke Spur geschleudert. Dort kam der schwer beschädigte Wagen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 17.500 Euro. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Hövelhofer Feuerwehr im Einsatz. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle, stellten den Brandschutz sicher und nahmen umfangreiche Aufräummaßnahmen vor.