Zu einem Kellerbrand mussten am gestrigen Donnerstag gegen 12.20 Uhr 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lippspringe an die Templiner Allee ausrücken.

  • Bad Lippspringe

 

Bad Lippspringe: Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Nach Angaben des Polizeisprechers Michael Biermann ermittelt die Kriminalpolizei zu möglichen Brandursachen. »Im Treppenraum des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses standen nach unserer Ankunft Möbelstücke in Flammen«, sagt Michael Heck, Leiter der Wehr. Der Kleinbrand habe aber schnell von den Einsatzkräften gelöscht werden können. Personen sind durch den Kellerbrand nicht zu Schaden gekommen«, sagte Michael Heck.

Bei Ankunft der Feuerwehrmänner hätten sich die Bewohner bereits außerhalb des Hauses aufgehalten, trotzdem sei die Lage aber zunächst für die Feuerwehr unübersichtlich gewesen. »Mehrere Mieter sind nicht vor Ort, einige Wohnungen nicht bewohnt«, sagte der Leiter der Wehr. Der Verdacht einer Rauchgas-Vergiftung eines Bewohners habe sich zum Glück vor Ort nicht bestätigt.
Während der Einsatzzeiten war die Templiner Allee gesperrt.

Quelle: Westfälisches Volksblatt