Zu einem Verkehrsunfall mit Krad wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Haaren und des Rettungsdienstes am Montagmittag um 11.20 Uhr die BAB44 gerufen.

  • A 44

 

Bad Wünnenberg: Zwischen der Anschlussstelle Lichtenau und dem Autobahnkreuz in Fahrtrichtung Dortmund hatte sich in Höhe Streckenkilometer 67 der Unfall ereignet.  Dabei war der Fahrer verletzt worden. Er wurde rettungsdienstlich versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, unterstützte den Rettungsdienst und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Im Rückstau der Einsatzstelle ereigneten sich während des Einsatzes zwei Fahrzeugbrände. Auch diese wurden von den Feuerwehrkräften gelöscht.
Im Einsatz waren 15 Feuerwehrleute unter der Leitung von Stefan Kaup (Krad) und Jörg Stratmann (Fahrzeugbrände) mit 3 Einsatzfahrzeugen sowie der Rettungsdienst und die Autobahnpolizei.

Bericht: Feuerwehr Bad Wünnenberg