Ungebremst aufgefahren. Vier Verletzte bei Zusammenstoß auf dem Zubringer in Höhe Flughafen.

  • Bueren

 

Büren: Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 776 (Flughafenzubringer) sind am Samstagnachmittag in Höhe Flughafen vier Menschen verletzt worden, davon drei schwer.
In Fahrtrichtung Paderborn war im einspurigen Abschnitt der Straße gegen 13.50 Uhr ein Lkw aufgrund eines Reifenplatzers liegengeblieben. Der Lkw-Fahrer stieg aus und sicherte die Unfallstelle mit einem Warndreieck ab. Zwei nachfolgende Pkw-Fahrer erkannten die abgesicherte Gefahrenstelle und hielten hinter dem Pannen-Lkw an. Der dritte nachfolgende Pkw-Fahrer (63) übersah die vor ihm haltenden Fahrzeuge jedoch, fuhr mit seinem VW Golf offenbar ungebremst auf und schob die beiden hinter dem Lastwagen stehenden Autos aufeinander.

Der Fahrer des Mazda, der zuerst angehalten hatte, blieb unverletzt. Das zweite Fahrzeug, ein Peugeot, wurde durch den Aufprall um 180 Grad gedreht und schleuderte auf den Gegenfahrstreifen. Die 46-jährige Fahrerin wurde leicht, eine 82-jährige Beifahrerin und ein 16-jähriger Beifahrer hingegen schwer verletzt.
Der Golf prallte gegen die Leitplanke und gegen den Mazda. Auch der 63-jährige VW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Alle Verletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Alle am Unfall beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Zubringer bis etwa 15.30 Uhr voll gesperrt. Die Polizei schätzt die Gesamtschadenshöhe auf etwa 21.000 Euro.
Die Löschgruppe Wewelsburg der Freiwilligen Feuerwehr Büren unterstützte den Rettungsdienst, stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemitteln auf.

Quelle: Westfälisches Volksblatt