52-Jähriger aus Paderborn kommt auf Radweg bei Benhausen zu Fall. Rennradfahrer stirbt nach schwerem Sturz.

 

Paderborn: Ein Rennradfahrer ist am Samstag nach einem schweren Sturz ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam der 52-Jährige ohne Fremdeinwirkung auf abschüssiger Strecke zwischen Benhausen und Paderborn zu Fall.

Gegen 14.20 Uhr war der Paderborner mit seinem Rennrad auf dem Rad-/Gehweg neben der Landesstraße 755 in Richtung Paderborn unterwegs. Etwa 200 Meter nach dem Bahnübergang Papenberg verlor er auf leicht abschüssiger Strecke aus bislang nicht bekannten Gründen die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Dabei zog er sich schwere innere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in ein Bielefelder Krankenhaus geflogen, wo er seine Verletzungen erlag. Ein Fremdverschulden ist nach Aussage eines Zeugen ausgeschlossen.

Quelle: Westfälisches Volksblatt