Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Haarener Straße.

  • Bueren

 

Büren: Zur Unfallzeit befuhr ein 52 jähriger männlicher Fahrer die L 754 mit seinem PKW von Büren in Richtung Haaren. Auf schneeglatter Fahrbahn verlor er ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im weiteren Verlauf kam er dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug er sich und kam auf den Rädern stehend, im Straßengraben zum Stehen.
Durch den Unfall wurde der Fahrer in seinem PKW eingeklemmt und verletzt. Durch die Feuerwehr Büren wurde der verunfallte aus seinem Fahrzeug befreit und anschließend einem Krankenhaus in Paderborn zugeführt. Der Fahrer hatte Glück im Unglück - er wurde nur leichter verletzt.

Bericht: Polizeipresse

 

Westfälisches Volksblatt
 
Polizei misst fast 200 Meter langes Trümmerfeld. Auf schneeglatter Straße überschlagen.
 
Büren: Auf schneeglatter Straße ist am Samstagabend ein 52-jähriger Mann verunglückt. Im Haarener Wald kam er von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Auto. Er wurde in dem völlig zerstörten Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Der Fahrer war um 20.45 Uhr mit dem blauen Ford Focus Kombi aus dem Kreis Lippe auf der L 754 von Büren in Richtung Haaren unterwegs. Zwischen Brenken und Stöckerbusch verlor er die Kontrolle über den Kombi. Der Ford prallte in den Graben und überschlug sich.
Nach Angaben der Polizei vor Ort ist der Mann auf der schneeglatten Straße womöglich flott unterwegs gewesen: Das Trümmerfeld zog sich über fast 200 Meter. Der Fahrer kam ins Krankenhaus, der mit Winterreifen ausgestattete Wagen wurde sichergestellt.