Angebranntes Essen hat am frühen Donnerstagmorgen für starke Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Sennelager geführt.

 

Sennelager: Ein Bewohner wurde dabei leicht verletzt. Gegen 02.35 Uhr hatte die Bewohnerin eines Nachbarhauses das akustische Signal eines Rauchmelders gehört und die Feuerwehr alarmiert. Als die Rettungskräfte kurze Zeit später in der Gartenstraße eintrafen, retteten sie den 51-jährigen Bewohner aus der Wohnung und brachten ihn in ein Paderborner Krankenhaus.

Ein Topf mit verkohlten Speiseresten wurde von der eingeschalteten Herdplatte genommen und die Wohnung gelüftet. Sehr wahrscheinlich hatte sich der stark alkoholisierte Mann Essen zubereiten wollen und war zwischendurch eingeschlafen.

Bericht: Polizeipresse