Unruhiger Jahreswechsel für die Feuerwehr Delbrück. Zunächst wurden die Löschzüge Delbrück und später auch Ostenland zu drei kleineren Bränden alarmiert.

 
  • Delbrueck


 
Delbrück: Zunächst wurden die Löschzüge Delbrück und später auch Ostenland zu drei kleineren Bränden alarmiert. Gegen 21 Uhr brannte in der Oststraße eine Mülltonne, um Mitternacht stand ein Altkleidercontainer auf dem Parkplatz Laumeskamp in Flammen, eine halbe Stunde später brannte in der Spiekerstraße eine Hecke auf mehreren Metern Länge. In allen Fällen entstand lediglich geringer Sachschaden.
Um ca. 1:15 Uhr wurde ein geplatztes Wasserrohr in der Südstraße im Bereich zwischen der Brentanostraße und der Kurve am Marktkauf gemeldet. Im Vorfeld gab es dadurch bereits vereinzelt im Innenstadtbereich Ausfälle in der Wasserversorgung. Mitarbeiter des Wasserwerkes und später auch eine Tiefbaufirma kümmerten sich um die Behebung des Schadens.
 
Um kurz nach halb 4 Uhr Morgens ereignete sich in Ostenland auf der Mühlensenner Straße ein Verkehrsunfall mit 2 verletzten Personen. Hier war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und landete im Straßengraben. Die Kameraden vom Löschzug Ostenland unterstützten den Rettungsdienst und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Kurze Zeit später wurden Kameraden vom Löschzug Lippling zu einem Unfall auf der Osterloher Straße alarmiert. Hier lag ein verunfallter PKW auf dem Dach und es wurden ebenfalls 2 verletzte Personen vom Rettungsdienst versorgt. Auch hier unterstützte die Feuerwehr den Rettungsdienst und leuchtete die Einsatzstelle aus

  • Delbrueck


 
Morgens um 10:20 Uhr wurde wiederum der Löschzug Delbrück alarmiert. Am Wassmannsweg lag im Bereich der Raiffeisen Tankstelle eine ca. 20 Meter hohe Erle über der Straße. Diese wurde zersägt und entfernt.
 
Bericht / Foto: Feuerwehr Delbrück