Hubertus Ridder reicht den Zugführerstab an Bernhard Grothoff weiter. Neues Fahrzeug des ABC-Zug offiziell in Dienst gestellt.

  • Boke

 

Boke: Die Segnung des neuen und in Boke stationierten „Dekon-P“-Fahrzeug des ABC-Zug des Kreises Paderborn war der festliche Rahmen um einen Wechsel in der Position des Boker Löschzugführes zu vollziehen. Hubertus Ridder gab sein Amt an Bernhard Grothoff weiter.

Mit der offiziellen Indienststellung des 340 PS starken Fahrzeug wird in Boke erstmals nach der Neugründung im Jahr 2005 ein Neufahrzeug stationiert.„Dies ist das erste nagelneue Fahrzeug, dass der Löschzug Boke nach seiner Neugründung im Jahre 2005 erhält. Bislang sind hier immer gebrauchte Fahrzeuge stationiert worden, die vom Löschzug an seine Bedürfnisse angepasst wurden. Das vom Land bereitgestellte Fahrzeug des ABC-Zug im Kreis steht nicht umsonst in Boke. Hier passt es ins Gerätehaus und die Boker Kameraden haben sich vorgenommen das Fahrzeug fachgerecht zu bedienen und umfangreich zu beüben.

Bei Euch ist es in guten Händen“, betonte Delbrücks Wehrführer Johannes Grothoff. Das allradgetriebene Fahrzeug auf Basis eines MAN verfügt über eine Hubbühne, über die komplette Ausstattung eines Dekontaminationsplatzes ab- und aufgeladen werden kann. Dazu zählen unter anderem zwei große Aufenthaltszelte, ein Duschzelt, eine Einpersonenduschkabine, Wasserdurchlauferhitzer, ein dieselbetriebenes Zeltheizgerät, verschiedene Pumpen, ein Stromerzeuger, ein Frischwasservorratsbehälter sowie umfangreiches Elektro- und Beleuchtungsmaterial.

Von der Vervollständigung des Ausstattung des ABC-Zug zeigte sich auch ABC-Zugführer Matthias Strunz erfreut. Im Vorfeld der Segnung konnte Pastor Martin Göke die Funktion des Fahrzeug erläutern. „Bei der Freisetzung von chemischen, biologischen oder atomaren Gefahrstoffen wird die Schutzkleidung der Einsatzkräfte kontaminiert. In einer Duschkabine kann die Kleidung gereinigt werden und auch die Personen von gefährlichen Stoffen befreit werden“, so Pastor Martin Göke. „Der Löschzug Boke hat sich die Stationierung des neuen Fahrzeug absolut verdient. Ihr habt euch in den letzten Jahren großes Vertrauen erarbeitet“, wandte sich Bürgermeister Werner Peitz direkt an die Mitglieder des Löschzuges.

Außerdem gab Wehrführer Johannes Grothoff noch eine wichtige Personalie bekannt: Aus beruflichen und persönlichen Gründen steht Hubertus Ridder nicht länger als Zugführer zur Verfügung. Seit der Wiedergründung 2005 hatte er in der Führung des Löschzuges mitgearbeitet und sich große Verdienste beim Aufbau des Löschzuges erworben. Nur ungerne lasse er die „verlässliche Bank“, wie Johannes Grothoff es ausdrückte, ziehen. Hubertus Ridder wird den Löschzug auch künftig beim Einsatzdienst unterstützen und dem Löschzug auch künftig erhalten bleiben.

Die Mitglieder des Löschzuges wählten Bernhard Grothoff einstimmig zum neuen Zugführer. Im Rahmen der Fahrzeugsegnung wurde er nun ernannt. „Bernhard Grothoff hat die Anfänge der Projektgruppe Boke schon begleitet und ist ein erfahrener Feuerwehrmann. Gemeinsam mit Frank Brüggemeier wird er den Löschzug Boke nun führen, so Johannes Grothoff. Außerdem konnte er Hans-Jürgen Hering zum Brandmeister befördern.

  • Boke

 

Fotos: Die Indienststellung des neuen Dekontaminationsfahrzeug des ABC-Zuges beim Löschzug Boke war Anlaß für einen Tag der offenen Tür im Boker Feuerwehrgerätehaus. Mit dabei (von links): ABC-Zugführer Matthias Strunz, der neue Boker Löschzugführer Bernhard Grothoff, sein Vorgänger Hubertus Ridder, der neue Brandmeister Hans-Jürgen Hering, Pastor Martin Göke, Bügermeister Werner Peitz und Delbrücks Wehrführer Johannes Grothoff. Fotos: Axel Langer
Pastor Martin Göke erteilt dem neuen Feuerwehrfahrzeug und den Feuerwehrleuten, die mit dem Fahrzeug zu Einsätzen eilen seinen Segen.

Quelle: Westfälisches Volksblatt von Axel Langer