An einer politischen Studienfahrt nach Berlin nahmen 50 Mitglieder des Verbandes der Feuerwehren im Kreis Paderborn mit ihren Partnern teil. Unter der Führung von Kreisbrandmeister Elmar Keuter erkundeten die Teilnehmer drei Tage lang die deutsche Hauptstadt.

  • Berlin


Kreis Paderborn / Berlin. Im Mittelpunkt standen ein Besuch mit einer Gesprächsrunde beim Paderborner Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann und die Teilnahme an einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages. Keuter betonte nach dem Besuch im Reichtstagsgebäude, Linnemann sei ein Abgeordneter, der Politik lebe und alle Teilnehmer mit seiner Offenheit überzeugt habe.

Feuerwehrgeschichte erlebten die Gäste aus dem Kreis Paderborn bei einem Besuch des Berliner Feuerwehrmuseums in der Feuerwache Tegel. Auf dem Programm stand auch ein Informationsgespräch in den neuen Räumen des Bundesnachnachrichtendienstes.

An politischen Themen und Orten orientierte sich eine Stadtrundfahrt in der Hauptstadt. Den Alltag in der DDR lernten die Besucher aus dem Kreis Paderborn beim Besuch der Dauerausstellung in der Berliner Kulturbrauerei kennen. Berlin vom Wasser aus erlebte die Feuerwehrgruppe bei einer abendlichen Bootstour auf der Spree.

Foto: Vor der Kuppel des Reichstages: Die Besuchergruppe des Verbandes der Feuerwehrwehren im Kreis Paderborn. In der Mitte: Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann als Gastgeber.  

Bericht: Verband der Feuerwehren im Kreis Paderborn, Ralph Meyer.