Ein Leben für die Feuerwehr. Benhausens Ehrenlöschzugführer Josef Meyer wird 85 Jahre alt.

 

Benhausen: Er ist Ehrenlöschzugführer von Benhausen, Oberbrandmeister a. D. und Ehrenoffizier des Schützenvereins Benhausen: Josef Meyer. Heute vollendet er sein 85. Lebensjahr.
Am 1. April 1962 trat der gelernte Tischler der Freiwilligen Feuerwehr Benhausen bei. Schnell erkannte man dort die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des engagierten Feuerwehrkameraden. 1974 wurden ihm die Aufgaben des Schriftführers, des Gerätewartes und des Sicherheitsbeauftragten übertragen.
1979 legte Meyer erfolgreich seine Brandmeisterprüfung ab. Im selben Jahr übernahm er die Funktion des stellvertretenden Löschzugführers. Drei Jahre später wurde er zum Oberbrandmeister befördert. 1985 schließlich wurde Josef Meyer zum Löschzugführer Benhausen ernannt. Dieses Amt übte er bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand am 4. August 1992 aus.

  • Benhausens Ehrenloeschzugfuehrer

 

Der Jubilar gehört auch zu den tragenden Säulen der deutsch-französischen Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Paderborn und Le Mans, die 1974 ins Leben gerufen wurde. Seiner Initiative ist auch die Gründung der zweiten Jugendfeuerwehr in der Stadt Paderborn im Jahr 1990 zu verdanken. Da ihm die Jugendarbeit besonders am Herzen lag, leitete er die Jugendabteilung persönlich bis zu seinem Ausscheiden.

Auch heute noch gehört er zu den Förderern und Gönnern dieser Jugendabteilung. In Würdigung seiner besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen in Benhausen wurde er 1988 mit dem Silbernen Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. In Dankbarkeit und Anerkennung seiner langjährigen erfolgreichen Arbeit wurde ihm am 1992 der Titel Ehrenlöschzugführer verliehen. Neben seinem Engagement in der Ehrenabteilung gehört Josef Meyer zum Schiedsgericht für die Sternfahrt der Feuerwehr Paderborn.

Aber nicht nur der Feuerwehr gilt seine Aufmerksamkeit, sondern auch dem Schützenverein Benhausen, dessen Mitglied er seit 1950 ist. In den Jahren 1954 und 1971 regierte Josef Meyer als Schützenkönig in Benhausen. 1992 wurde er zum Ehrenoffizier ernannt. Für seinen vorbildlichen Einsatz wurde Josef Meyer vom Bund der historischen Schützenbruderschaften 1994 mit dem Silbernen Verdienstkreuz und 2004 mit dem hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet.

Bericht: Westfälisches Volksblatt