5 junge Frauen und 24 junge Männer aus den Wehren Delbrück und Hövelhof haben die Prüfung zum Truppmann Modul 1+2 in Hövelhof erfolgreich bestanden.

  • Hoevelhof

 

Hövelhof: Im Modul 1 erfolgt neben der Erste-Hilfe-Ausbildung auch die Unterweisung in den Rechtsgrundlagen der Feuerwehr, damit jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau im Einsatz weiß, wie er/sie sich zu verhalten hat.

Einen weiteren Themenschwerpunkt bildet die Fahrzeug- und Gerätekunde. Die Lehrgangsteilnehmer lernen die verschiedenen Fahrzeuge, deren Beladung und die Einsatzmöglichkeiten kennen. Im Anschluss wissen sie, welche Fahrzeuge und Gerätschaften am Standort zur Verfügung stehen.

Im Modul 2 erfahren die Teilnehmer, welche Rechte und Pflichten jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau hat. Ein weiteres Thema lautet „Gefahren der Einsatzstelle“. Hier geht es unter anderem um den erforderlichen Abstand bei Bränden in elektrischen Anlagen und um die Gefahren, die von Metallbränden ausgehen. Auch das richtige Vorgehen bei einer starken Rauchentwicklung wird erlernt.

  • Hoevelhof

 

Die Grundtätigkeiten beim Retten, Selbstretten und Sichern stehen ebenfalls auf dem Lehrplan.
Den Teilnehmern wird gezeigt, wie Personen gerettet und in Sicherheit gebracht werden und wie man sich selber retten kann, wenn der Rückzugsweg abgeschnitten ist. Das Sichern von Personen, die z.B. über Leitern ins Freie gebracht werden müssen, wird auch durchgesprochen.

Ein Herzliches Dankeschön gilt Dirk Meier, der seit Jahren die Modulausbildung in Hövelhof eindrucksvoll organisiert und leitet und an alle 27 Ausbilder aus Hövelhof, die ihr geballtes Fachwissen an die jungen Kameradinnen und Kameraden weitervermittelt haben.

Bericht und Foto, Feuerwehr Hövelhof