Jahreshauptversammlung Löschzug Boke. 1000 Stunden Hilfe geleistet. Löschzug rückt 2016 zu 55 Einsätzen aus.

  • Boke

 

Boke: Überraschung bei der Boker Feuerwehr. In der Jahreshauptversammlung ernannte der stellvertretende Wehrführer Alfons Heisener den im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Zugführer Stefan Gutzmann zum Ehrenlöschzugführer.

Zugführer Hubertus Ridder begrüßte zahlreiche Gäste zu der Versammlung. Auf die Einsätze sowie die vielfältigen Aktivitäten des Löschzuges blickte Bernhard Grothoff in seinem Jahresbericht zurück. 55 Mal rückte der Löschzug aus und leistete dabei rund 1000 Stunden kompetenter Hilfe. Einsatzschwerpunkt im Jahr 2016 waren Verkehrsunfälle, allerdings wurde der Löschzug Boke auch bei Großbränden in Anreppen oder bei Westfleisch in Paderborn zu Hilfe gerufen. Auch bei der Massenkarambolage auf der Autobahn 33 unterstützte der Löschzug die Paderborner Feuerwehr. Weitere rund 1300 Stunden investierten die Boker Feuerwehrleute in ihre Aus- und Fortbildung.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Werner Peitz vor allem den Partnern und Familien der Feuerwehrleute. »Es ist keine Selbstverständlichkeit, auch bei Familienfeiern alles stehen und liegen zu lassen, um Menschen in Notlagen zu helfen«, betonte Peitz, der sich auch bei den Arbeitgebern bedankte, dass sie Feuerwehrleute im Einsatzfall freistellten.

Den guten Ausbildungsgrad des noch jungen Löschzuges unterstrich der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Lothar Mühlbrandt. »Was hier in zwölf Jahren geleistet wurde, ist sehr beachtlich«, lobte Mühlbrandt. Nach seiner Ansicht ist der neu beschaffte Rettungssatz mit Schere und Spreizer in Boke an der richtigen Stelle.

Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung einiger besonders engagierter Feuerwehrleute. Brandoberinspektor Bernhard Grothoff wurde mit der silbernen Ehrennadel des Stadtfeuerwehrverbandes geehrt. Hauptfeuerwehrmann Mike Achtzehn und Oberbrandmeister Christoph Schäfermeyer wurden mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die bronzene Nadel des Stadtfeuerwehrverbandes erhielt auch Josef Koch, der in mehr als 80 Stunden das Büro im Gerätehaus ausbaute.
Nach erfolgreich absolvierten Lehrgängen wurden Christoph Schäfermeier zum Oberbrandmeister, Maik Neumann und Maximilian Schmidt zum Unterbrandmeister, Niklas Schuszter und Marius Nitsche zu Oberfeuerwehrmännern und Rebekka Wübbe zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Der Förderverein des Löschzuges Boke

Der Löschzug Boke kann auf seinen Förderverein bauen: Vorsitzender Peter Schneider dankte den Unterstützern des Fördervereins, die durch ihren Einsatz eine Reihe von Anschaffungen und Projekten des Löschzuges erst ermöglicht hätten. So wurde der Schulungsraum renoviert, die Notfallhelfer erhielten neue Einsatzjacken, ein mobi
ler Wasserwerfer wurde angeschafft.

Bei den Wahlen wurde Peter Schneider als Vorsitzender ebenso bestätigt wie Schriftführer Stefan Schniedermeier und die beiden Kassierer Stefanie Fecke und Bernd Göstenkors. Neu als Beisitzer gehören Stefan Gutzmann, Bernhard Grotthoff und Martin Schniedermeier dem Vorstand an.

Foto: Die beiden Zugführer der Boker Feuerwehr, Frank Brüggemeier (links) und Hubertus Ridder (rechts), in der Jahreshauptversammlung mit den Geehrten und den Ehrengästen: Maik Neumann (ab 2. von links), Maximilian Schmidt, der stellvertretende Delbrücker Wehrführer Alfons Heisener, Christoph Schäfermeyer, der stellvertretende Wehrführer Lothar Mühlbrandt, Josef Koch, Bürgermeister Werner Peitz, Bernhard Grothoff und der frisch ernannte Ehrenlöschzugführer Stefan Gutzmann

Bericht: Westfälisches Volksblatt