Elsen, Sander Straße. Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen, davon drei Kinder.

  • Paderborn

 

Paderborn: Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf die Sander Straße alarmiert. Mehrere Personen seien bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.

Auf der Sander Straße kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW sowie einem leerem Linienbus. Die zwei PKW prallten dabei frontal zusammen. In den beiden Fahrzeugen befanden sich insgesamt 5 Personen, darunter drei Kinder im Alter von 3, 6 und 12 Jahren. Das zwölfjährige Kind wurde schwer, die beiden anderen Kinder leicht verletzt. Die Fahrer der beiden PKW waren ebenfalls nur leicht verletzt. Der Fahrer vom Linienbus blieb unverletzt. Keine der Personen war in einem der Fahrzeuge eingeklemmt.
Alle Patienten wurden von dem Notarzt und den Rettungsassistenten medizinisch versorgt. Nach Abschluss der Versorgung wurden die drei Kinder sowie eine erwachsene Person in die drei Paderbornern Krankenhäuser transportiert. An beiden PKW entstand ein Totalaschaden.
Die Feuerwehr Paderborn rückte zu diesem Einsatz mit 16 Einsatzkräften aus. Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren:
3 RTW, 1 NEF, 1 Löschfahrzeug (LF24) der Feuerwache Nord, 1 Kleineinsatzfahrzeug (KEF)1 ELW ( C-Dienst)
BR Richard Kühling, Einsatzleiter / C-Dienst


Bericht: Feuerwehr Paderborn


Bericht: Polizeipresse

Paderborn: Bei einem missglückten Überholversuch sind am Donnerstagabend in Elsen zwei Menschen schwer und drei Unfallbeteiligte leicht verletzt worden. Gegen 19.35 Uhr hatte ein mit etwa zehn Fahrgästen besetzter Linienbus die Sanderstraße in Richtung Sande befahren. Kurz hinter dem Bohlenweg hatte der Busfahrer (61) seine Geschwindigkeit verringert, um zu schauen, ob jemand an der dortigen Haltestelle ein- oder aussteigen will. Da dies nicht der Fall war, fuhr der Busfahrer, ohne anzuhalten, weiter.

Zeitgleich hatten sich zwei Autofahrer hinter dem Bus befunden. Kurz vor Erreichen der Bushaltestelle setzte der hintere der beiden PKW-Fahrer zum Überholen an. Nachdem der 28-jährige Skodafahrer das vor ihm fahrende Auto überholt hatte, prallte auf Höhe des Busses frontal mit einem entgegenkommenden Toyota zusammen. Bei der Kollision zog sich der Skodafahrer leichte Verletzungen zu. Auch der in einem Kindersitz auf der Rückbank sitzender dreijähriger Sohn und die Toyotafahrerin (37), wurden leicht verletzt. Die beiden sechs und zwölf Jahre alten Söhne der Autofahrerin wurden bei dem Crash schwer verletzt.

Beide Kinder wurden mit Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Sander Straße gesperrt werden. Die Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf knapp 30000 Euro belaufen.