Sechs Rinder durch die Feuerwehr gerettet.

Am Sonntag, den 10.12.2017, wurde die Feuerwehr Paderborn gegen 11:05 Uhr zu einer Tierrettung nach Benhausen gerufen.

  • Paderborn

 

Benhausen: In einem Rinderstall waren insgesamt sechs Rinder durch einen defekten Spaltenboden in die darunter liegende Güllegrube gestürzt. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte mit Hilfe eines ortsansässigen Bauern die Gülle in eine andere Güllegrube umgepumpt werden.

Anschließend wurden die Rinder mit Hilfe eines Teleskopladers und einem speziellen Hebegeschirr der Feuerwehr aus der Grube gerettet. Aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit zur Güllegrube dauerte die Rettung mehrere Stunden.
Im Einsatz, der rund fünf Stunden dauerte, waren die Feuerwache Nord mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einer Drehleiter, einem Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter technische Hilfeleistung, der Löschzug Benhausen und der Einsatzleitdienst der Stufe B und C mit insgesamt 25 Einsatzkräften. Die verwaiste Feuerwache Nord wurde für die Dauer der Rettungsmaßnahmen durch den Löschzug Stadtheide besetzt.

Während der Rettungsmaßnahmen in Benhausen wurde die Feuerwehr Paderborn zu zwei automatischen Brandmeldeanlagen und einem Kleinbrand gerufen. Zu diesen Einsätzen wurden die Feuerwache Süd und die Löschzüge Stadtmitte und Stadtheide alarmiert.
BOI Marco Sickmann, Einsatzleiter | C-Dienst-

Bericht: Feuerwehr Paderborn