A 44 lange gesperrt. Unfall mit zwei Verletzten und 70 000 Euro Schaden.

  • A 44

 

Büren: Zwei Verletzte hat ein Unfall auf der A 44 bei Büren am frühen Mittwochnachmittag gefordert. Die Autobahn in Richtung Dortmund war eine Stunde lang voll gesperrt, es bildete sich ein Stau von acht Kilometern Länge.

Zu dem Unfall kam es kurz vor 13 Uhr, als ein 77 Jahre alter Autofahrer aus Warstein mit seinem VW Tiguan vom Parkplatz Steinhausen direkt auf die Überholspur fuhr. Dabei übersah er einen schwarzen VW Golf aus Schwerte, dessen 27-jähriger Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Dortmund fuhr und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte.

Durch den heftigen Aufprall kam der VW Golf ins Schleudern und geriet auf der rechten Fahrspur zwischen Zugmaschine und Anhänger eines Sattelzuges der Warsteiner Brauerei. Dort blieb der Golf zertrümmert hängen.
Der Golffahrer und seine Ehefrau wurden mit schweren Verletzungen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Tiguan, seine Beifahrerin und der Lkw-Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Die Autobahn wurde eine Stunde lang komplett gesperrt und danach zunächst auf einer Spur wieder freigegeben. Den Schaden schätzt die Polizei auf 70 000 Euro.B

ericht: Westfälisches Volksblatt.