Bei einem Alleinunfall am Dienstagmorgen zwischen Altenbeken und Neuenbeken ist eine junge Autofahrerin mit ihrem Auto in einer Böschung stecken geblieben. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu.


Altenbeken: Die 25-jährige Fordfahrerin hatte gegen 09.35 Uhr die Straße Am Hammer von Neuenbeken kommend befahren. Hinter dem Kleinen Viadukt, ausgangs einer Rechtskurve kam sie aus unerklärlichen Gründen plötzlich nach links von der Fahrbahn ab.

Sie fuhr zwischen zwei Bäumen hindurch und kam schließlich vor einem dritten in der Böschung stehen Baum zum Stillstand. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Totalschaden.

Bericht: Polizeipresse