Brände in der Innenstadt rechtzeitig entdeckt. Am Samstag und Sonntagmorgen haben unbekannte Täter in der Innenstadt mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt. Weil die Brände frühzeitig entdeckt wurden, blieben größere Schäden aus.


Paderborn: Am Samstagmorgen haben unbekannte Täter in der Innenstadt mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt. Weil die Brände frühzeitig entdeckt wurden, blieben größere Schäden aus. In der Nacht zu Sonntag gingen zwei Motorroller in Flammen auf. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und Sachbeschädigung.

Gegen 05.00 Uhr am Samstag wurde das erste Feuer auf dem Neuer Platz entdeckt. Ein Mülleimer kokelte und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Kurz vor 06.00 Uhr brannten mehrere Mülleimer an einem Grillimbiss in der Westernstraße. Das Feuer drohte auf den Imbisstand überzugreifen. Durch die Hitze platzte der Schlauch für die Wasserzuleitung des Imbisses. Das austretende Wasser verhinderte wahrscheinlich den Brand des Standes. Die Feuerwehr löschte das Feuer endgültig. Gegen 07.15 Uhr wurde erneut ein Feuer gemeldet. Auf dem Marienplatz Ecke Jühengasse brannten mehrere Müllsäcke, die vor einem Geschäft lagen. Eine Schaufensterscheibe riss infolge der Hitzeeinwirkung.

An der Neuhäuser Straße bemerkten Anwohner in der Nacht zu Sonntag gegen 00.25 Uhr ein Feuer. Hinter dem Parkhaus brannten zwei Motorroller. Die Beamten einer Polizeistreife löschten das Feuer mit Hilfe mobiler Feuerlöscher. Wie es zu dem Brand kam, ist unklar.
In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Bericht: Polizeipresse