Bei einem Alleinunfall auf der Nordhagener Straße hat ein Autofahrer am Dienstag Verletzungen erlitten.

  • Nordhagen


Delbrück: Der 36-jährige Citroen-C3-Fahrer fuhr gegen 14.40 Uhr auf der Nordhagener Straße in Richtung B64. In einer langgezogenen Linkskurve geriet der Wagen vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts auf den Grünstreifen. Das Fahrzeug geriet außer Kontrolle und kam von der Straße ab.

Der Wagen überfuhr eine Hecke, streife eine Mauer und prallte in einer Grundstückszufahrt gegen einen Baum. Mit Totalschaden blieb der Citroen auf der rechten Seite liegen. Die Feuerwehr befreite den verletzten Fahrer durch die Heckklappe aus dem Auto. Mit einem Rettungswagen kam der Mann ins Krankenhaus.

Bericht: Polizeipresse, Foto, WB A. Langer.

 

Westfälisches Volksblatt

Hagen (al). Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstag ist ein 36-Jähriger in seinem Auto eingeklemmt worden. Ein Pkw war auf der Nordhagener Straße ausgangs einer lang gezogenen Kurve von der Fahrbahn abgekommen, war gegen einen Mauerpfeiler sowie einen Baum geprallt und auf der Seite liegend zum Stillstand gekommen. Der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeschlossen.

Der 36-jährige Delbrücker befuhr die Nordhagener Straße aus Richtung Westenholz kommend. Kurz vor der Einmündung auf die B 64 verlor er ausgangs einer langen und scharfen Kurve die Kontrolle über seinen Citroën C3 und fuhr auf den Seitenstreifen. Er knickte einige Sträucher einer Hecke ab, prallte gegen einen massiven Torpfosten, knickte einen Baum um und schleuderte gegen eine kleine Gartenmauer. Schließlich kippte der Citroën auf die Beifahrerseite und blieb dort liegen. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeschlossen und konnte sich nicht selber befreien.

Die Feuerwehrkräfte stabilisierten das auf der Seite liegende Fahrzeug, so dass ein Notarzt eine medizinische Erstversorgung durchführen konnte. Um den Fahrer befreien zu können, wurde die Heckklappe des Citroën entfernt. Nach weiterer Erstversorgung im Rettungswagen, wurde der verletzte Fahrer in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.
Als Unfallursache vermutet die Polizei nicht angepasste Geschwindigkeit. An dem Citroën C3 entstand Totalschaden. Die Schadenssumme schätzten Polizeibeamte vor Ort auf rund 12 000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Nordhagener bis gegen 16 Uhr voll gesperrt.