Drei leicht verletzte Personen, darunter ein 11-jähriges Kind, und hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Samstagabend auf der B 64.

 

Paderborn: Gegen 19:35 Uhr befuhr eine 21-jährige Frau aus Horn-Bad-Meinberg mit ihrem Mazda die Kreisstraße 1 aus Richtung Neuenbeken kommend in Fahrtrichtung B 64. An der Kreuzung zur B 64 beachtete sie nicht die Vorfahrt eines Land-Rover, dessen 41-jähriger Fahrer die B 64 in Fahrtrichtung Bad Driburg befuhr.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Fahrer des Land-Rovers sowie sein auf dem Beifahrersitz befindlicher 11-jähriger Sohn wurden hierbei leicht verletzt. Auch die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus verbracht. Durch den heftigen Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge total zerstört. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf 45 000 Euro geschätzt. Der Verkehr konnte während der Unfallaufnahme an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Bericht: Polizeipresse