Fahrer verhindert durch schnellen Reaktion Flächenbrand.

  • Sudhagen

 

Sudhagen: Der schnellen Reaktion eines 54-jährigen Fahrers eines Mähdreschers ist es wohl zu verdanken, dass aus einem Fahrzeugbrand am Montag Abend in Hagen kein größerer Flächenbrand wurde. Gegen 18.20 Uhr bemerkte der Fahrer eines heimischen Lohnunternehmens, dass meterhohe Flammen aus dem Heck seines John Deere T 550 schlugen. Verantwortlich war vermutlich ein technischer Defekt am Keilriemen des Häckselantriebs. Nach einem ersten Löschversucht fuhr der Fahrer das landwirtschaftliche Gerät geistesgegenwärtig auf ein benachbartes, bereits abgeerntetes und geeggtes Feld. Hier unternahm er weitere Löschversuche.

Der Fahrer konnte die Flammen soweit zurückdrängen, dass die Feuerwehren aus Delbrück und Westenholz das Feuer schnell löschen konnten. Die Verkleidung des Mähdrescher wurde geöffnet, gehäckseltes Stroh beseitigt und abgelöscht. Nachdem Kontrollen mit der Wärmebildkamera keine weitere Gefahrenquellen mehr anzeigten, rückte die Feuerwehr nach rund 30 Minuten wieder ab. Bei dem Brand wurde niemand verletzte. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 10000 Euro.

Bericht: Westfälisches Volksblatt, Axel Langer