Am 19.05.2017 gegen 0:50 Uhr morgens wurde die Feuerwehr Paderborn erneut zu einem Brand in der Paderborner Tiefgarage an der „Alten Torgasse“ alarmiert.

  • Paderborn

 

Paderborn: Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr drang bereits Brandrauch aus der Tiefgarageneinfahrt am Pförtnerhaus des ASP und das Rauschen von Wasser aus der automatischen Löschanlage war deutlich wahrnehmbar. Aufgrund der Baustellensituation an der Königstraße fuhren die beiden alarmierten hauptamtlichen
Wachen getrennt über die Alte Torgasse und die Marienstraße in Richtung Tiefgarage an, zumal Anrufer auch eine Rauchentwicklung im Bereich der Zentralstation gemeldet hatten.

Während Einheiten der Wache Nord die Zentralstation auf eine eventuelle Rauchentwicklung kontrollierten, ging ein unter Umluft unabhängigen Atemschutz ausgerüsteter Angriffstrupp der Wache Süd zu der ausgelösten Sprinklergruppe in die Tiefgarage vor, wo der Brandherd vermutet wurde. Zwei Parkdecks unterhalb der Zufahrtsebene konnte der Angriffstrupp einen Brand auf einem Materiallagerplatz der Tiefgaragenbaustelle lokalisieren, wo auch sog. „Bigbags“ mit Asbestabfall lagerten. Die Sprinkleranlage der Tiefgarage konnte den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr eindämmen, verhinderte jedoch ein gezieltes Vorgehen des Angriffstrupps. Daher ging ein zweiter Trupp der Wache Nord, nachdem sich ein Brand in der Zentralstation nicht bestätigt hatte, zur Sprinklerzentrale für die Tiefgarage vor und stellte die ausgelöste Sprinklergruppe ab. Im Anschluss löschte der Angriffstrupp der Wache Süd den Brandherd ab und konnte erleichtert feststellen, dass die Asbestabfälle nicht vom Brandherd betroffen waren, sondern lediglich Kunststoffe für die Baustelleneinrichtungen von Asbestbaustellen gebrannt hatten. Die Einsatzstelle konnte an den ASP sowie die Kripo übergeben werden, die mit der Brandursachenermittlung begann. Brandstiftung ist jedoch die wahrscheinlichste Ursache für die Brandentstehung.

Zu dem Einsatz rückten von den Wache Nord und Süd, die beiden Hilfeleistungslöschfahrzeuge, von der Wache Süd die Drehleiter, ein Rettungswagen sowie der Einsatzleitwagen mit dem Führungsdienst (C-Dienst) aus. Der ehrenamtliche Kernstadt-Löschzug „Stadtmitte“ wurde zur Besetzung der Wache Süd frühzeitig alarmiert, nachdem sich die automatische Brandmeldung als Realbrand darstellte.
BA Mirko Bursian, Einsatzleiter (C-Dienst)

Bericht: Feuerwehr Paderborn, Foto: Marc Köppelmann

  • Paderborn

Bericht: Polizeipresse

Feuer in der Tiefgarage Königsplatz
Paderborn: In der Nacht zu Freitag mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in der Tiefgarage Königsplatz ausrücken. Gegen 00.45 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Tiefgarage aus. Der Wachdienst alarmierte die Feuerwehr. Auf dem obersten Parkdeck brannten dort gelagerte Baumaterialien. Durch die Hitze wurden Kabel und Stromkästen in unmittelbarer Nähe beschädigt. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschte die ebenfalls ausgelöste Sprinkleranlage das Feuer. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.