Am Sonntagabend wurde ein Kellerbrand an der Pater-Walter-Straße rechtzeitig entdeckt.

 

Delbrück: Die Bewohner hatten das Haus am frühen Abend verlassen. Gegen 22.55 Uhr kam ein Bewohner nach Hause und bemerkte den aus dem Keller dringenden Rauch. Er verständige einen weiteren Bewohner, der mit einem Feuerlöscher in den Keller eindrang und vergeblich versuchte, den Brand zu löschen.

Die alarmierte Feuerwehr drang mit Atemschutz in den Keller ein und löschte den Brand. Der Keller wurde stark verrußt. Der Sachschaden blieb vermutlich gering. Die Brandursache ist noch unklar.

Bericht: Polizeipresse