Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Paderborner Straße, Allee, Schlossstraße sind am Dienstag drei Autoinsassen teils schwer verletzt worden.

  • Hoevelhof

 

Hövelhof: Gegen 13.15 Uhr fuhr ein 40-jähriger Renault-Megane-Fahrer auf der Paderborner Straße zur Hauptkreuzung. Beim Abbiegen nach links auf die Allee in Richtung Delbrück missachtete er den Vorrang eines von der Schlossstraße entgegenkommenden Opel Corsa, der von einem 32-jährigen Mann gefahren wurde. Es kam auf der Kreuzung zur Frontalkollision, bei der an den Autos Totalschäden entstanden und beim Renault ein Motorbrand ausbrach.

Ein Mitarbeiter eines anliegenden Geschäfts löschte den Fahrzeugbrand mit einem mobilen Feuerlöscher bis die Feuerwehr eintraf. Beide Autofahrer sowie die Beifahrerin (28) im Opel erlitten Verletzungen. Mit Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. Laut ersten Ermittlungen hatte der leicht verletzte mutmaßliche Unfallverursacher keinen Führerschein. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 15.10 Uhr.

Bericht: Polizeipresse

 

Bericht / Foto Westfälisches Volksblatt
Hövelhof (WB//al). Bei einem Unfall auf der Hövelhofer Hauptkreuzung sind am Dienstagmittag drei Menschen schwer verletzt worden, darunter eine schwangere Frau. Die Kreuzung Allee/Schloßstraße/Paderborner Straße musste zwei Stunden lang gesperrt werden.

Zu dem Unfall kam es als ein 40-jährige nach links abbiegen wollte und den Vorrang eines entgegenkommenden Kleinwagens missachtete. Im Kreuzungsbereich prallten beide Autos mit großer Wucht zusammen. Im Motorraum des Renault entwickelte sich ein Brand, den der Mitarbeiter eines nahegelegenen Fahrradgeschäfts mit einem Pulverlöscher bekämpfte. Zeitgleich traf die Hövelhofer Feuerwehr ein und löschte den Motorbrand endgültig. Zwischenzeitlich brachten sich die Fahrzeuginsassen in Sicherheit.
Der 32-jährige Corsafahrer sowie seine schwangere Beifahrerin (28) wurden nach notärztlicher Behandlung mit zwei Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht. Sie zogen sich schwere Verletzungen zu. Auch der leichter verletzte mutmaßliche Unfallverursacher wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert.