Schwere Arbeitsunfalle auf landwirtschaftlichen Höfen.


Bad Lippspringe/ Delbrück: Bei Arbeiten an einem Ballensilo am Richtweg in Bad Lippspringe hat ein 68-jähriger Landwirt am Sonntag schwere Verletzungen erlitten. Der Mann befand sich gegen 16.20 Uhr auf der etwa 3,60 Meter hohen Miete aus gestapelten und mit Folie umspannten Silageballen, um ein Sicherungsvlies zu verlegen. Er stürzte ab und schlug auf dem gepflasterten Untergrund auf. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Der eingesetzte Notarzt konnte Lebensgefahr nicht ausschließen und forderte einen Rettungshubschrauber an. Mit dem Helikopter wurde der Verletzte in eine Klinik geflogen.

Bereits am Freitagnachmittag hatte ein 74-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall auf einem Gehöft in Delbrück-Westenholz lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der Senior war gegen 17.00 Uhr bei Dacharbeiten auf einer Scheune an der Haselhorster Straße abgestürzt und hatte schwere Kopfverletzungen erlitten. Er kam per Rettungshubscharuber in eine Klinik nach Bielefeld.

Bericht: Polizeipresse