• Feuerwehr_JHV_Presse
„Jugendfeuerwehr Schloß Neuhaus freut sich über Zuwachs“
Wie auch die letzten Jahre absolvierte die Jugendfeuerwehr Schloß Neuhaus auch im Jahr
2014 wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Dienstprogramm. Seit Anfang des
Jahres 2014 wurde die Jugendfeuerwehr von einigen neuen Gesichtern verstärkt, welche
auch dieses Mal nach erfolgreicher Probezeit aufgenommen werden konnten. Im Februar
des letzten Jahres wurde von der Jugendgruppe trotz des schlechten Wetters eine Nachtrally
nach dem Vorbild des Bekannten „Geocaching“ durchgeführt, bei dem die Jugendlichen
Aufgaben lösen, hierdurch Koordinaten erhielten und selbige abgehen mussten. Des
Weiteren wurden die Jugendfeuerwehrmitglieder in Maßnahmen der ersten Hilfe geschult
und praktisch ausgebildet.

Im April zeigten die Mitglieder der Jugendgruppe was sie im feuerwehrtechnischen Bereich
gelernt haben, als wir den Berufsfeuerwehrtag durchführten. Hierbei wird das Leben auf
einer Feuerwache nachgestellt inklusive der 24 Stunden Bereitschaft, Essen, Schlafen und
alles was sonst noch zum Wachleben dazu gehört. Über diese Zeit wurden von den
Jugendlichen vielseitige Aufgaben bewältigt, welche von der Brandbekämpfung bis hin zur
Personensuche in der Dunkelheit reichten.
Lehrreich wurde es für die Nachwuchsfeuerwehr im März, als wir mit der Jugendfeuerwehr
die Autostadt in Wolfsburg besuchten. Hier wurde den Jugendfeuerwehrmitgliedern ein
interessanter Einblick in die Geschichte des Automobils geboten. Zu der Besichtigung
gehörten natürlich auch die Türme in denen die Neuwagen auf die Abholung warten, die
Pavillons der verschiedenen Automobilhersteller und das Museum mit verschiedenen
besonderen, historischen und oder aber exotischen Automobilen und vieles mehr.
Im September wurde es nun Sportlich, als wir mit der Jugendfeuerwehr nach Medebach ins
Aqua Mundo fuhren. Dort erlebten wir einige lustige Stunden in der Gemeinschaft der
Jugendfeuerwehr, bei welcher die örtlichen Rutschen natürlich einem ausführlichen Test
unterzogen werden mussten.
Die Jugendfeuerwehr Bad Lippspringe lud uns im Oktober zur Nachtwanderung des
Kreisjugendfeuerwehrverbandes. Da wir bei so einer Veranstaltung nicht fehlen wollten,
machten wir uns auf nach Bad Lippspringe und erlebten auch hier als Gruppe viel Spaß und
bewältigten die ca. sieben Kilometer lange Wanderung ohne Probleme.
Im Dezember wurde von den Jugendlichen wieder ein Weihnachtsbaumverkauf
durchgeführt. Bei diesem Weihnachtsbaumverkaufes wurden 54 Bäume verkauft und der
Erlös wird die nächsten Tage einer karitativen Einrichtung zur Verfügung gestellt.
Auch die Traditionellen Veranstaltungen des Jahres, wie Jahreshauptversammlungen,
Martinszug, Rochusmesse und Kranzniederlegung wurden mit starker Beteiligung besucht.
In Zahlen und Fakten lässt sich das Jahr 2014 wie folgt beschreiben. Die Dienstbeteiligung lag
in den vergangenen 12 Monaten bei rund 58%. Die Dienstbeteiligung der Ausbilder bei rund
64%. Insgesamt wurden 52 Dienste absolviert. Die gesamte Stundenleistung der
Jugendfeuerwehr liegt bei 2242 Stunden. Insgesamt bestand die Jugendfeuerwehr Schloß
Neuhaus am 31.12.2014 aus 15 Mitgliedern und 9 Ausbildern.
Mit dem Erreichen der Altersgrenze wurden Lukas Husemann und Jan Waschkowski der
aktiven Wehr überstellt. Zwei Jugendfeuerwehrmitglieder meldeten sich aus persönlichen
Gründen ab.
Nach erfolgreicher Probezeit in der Jugendfeuerwehr Schloß Neuhaus konnten die
Jugendfeuerwehrmitglieder Dominik Dlugosz, Lea-Isabell Klassen und Anton Krusenotto
aufgenommen werden.
Bei der Dienstbeteiligung im Jahr 2014 liegt Raphael Gerling mit 88% an der Spitze.
Foto:
1.Reihe von links: Dominik Dlugosz und Lea-Isabell Klassen
2. Reihe von links: Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Philip Nitschke,
Jugendfeuerwehrwart Lars Brühl und der Leiter der Feuerwehr Paderborn Ralf Schmitz

Quelle: JF Schloss Neuhaus